YINYOGA–FASZIENTRAINING

Die moderne Wissenschaft entdeckt, was die Yogis schon immer wussten!

Buddha

Das Bindegewebe (Faszien) spielte bisher keine große Rolle in der Medizin oder in der Sport- und Bewegungswissenschaft. Das ändert sich aus gutem Grund gerade grundlegend.

Das elastische Gewebe der Faszien durchzieht unseren ganzen Körper von Kopf bis Fuß wie ein großes Netz, das alles miteinander verbindet. Gesunde Faszien sorgen für geschmeidige Beweglichkeit und Stärke, für Gleichgewicht und Stabilität. Ihre Struktur ermöglicht eine gleitfähige Bewegung der Muskeln, Muskelfasern, Sehnen und Bänder zueinander.

Bewegungsmangel, einseitige Beanspruchung, Stress und Fehlhaltungen führen zu Verklebungen und Verfilzung der Faszien. Das wiederum führt unweigerlich zu Unbeweglichkeit, Muskelverhärtungen, Verspannungen und Schmerzen.

In unseren „YinYoga – Faszientraining“ Kursen lernen Sie die faszialen Strukturen Ihres Körpers kennen und erlernen Übungen, um diese gezielt zu trainieren. Achtsame Bewegungen, dynamische Dehnungen und eine intensive Selbstmassage mit  „Faszienrollen“ bringen fühlbare und sichtbare Verbesserungen.

Die im YinYoga praktizierten, konzentrierten Bewegungsabläufe – in Verbindung mit Atemlenkung und mentaler Entspannung – verbessern die Elastizität und Federkraft. Geschmeidige Faszien nehmen der Muskulatur viele Belastungen ab, sorgen für Schmerzfreiheit und steigern so das Wohlbefinden und die körperliche Belastbarkeit.

In Verbindung mit einer tiefen, fließenden Atmung richtet sich unser Fokus weiter nach innen, die Selbstwahrnehmung verbessert sich nachhaltig – auch im Alltag.

Erleben Sie diese aktive Entspannung und finden Sie zu mehr Beweglichkeit, Schmerzfreiheit, Ruhe und Entspannung.

Nächster Termin in Planung